Welche Maßnahmen wir ergreifen Welche Maßnahmen wir ergreifen

Welche Maßnahmen wir ergreifen

Whatnot Support Whatnot Support

Wie wir Richtlinien durchsetzen

Unser Ziel ist es, Whatnot zu einer unterhaltsamen, sicheren und vertrauenswürdigen Community für alle unsere Nutzer zu machen. Wenn Nutzer gegen unsere Community Richtlinien verstoßen, müssen wir gegebenenfalls Korrekturmaßnahmen ergreifen. Die jeweilige Maßnahme richtet sich nach der Schwere, Häufigkeit und Art der Verstöße. 

 

Bei den meisten Verstößen gegen unsere Community Richtlinien gehören dazu eine der folgenden Maßnahmen:

  • Verwarnung: Wir schicken dir eine Warnung, die dich auf den Verstoß hinweist; zu diesem Zeitpunkt werden keine weiteren Maßnahmen ergriffen. 
  • Wegfall der frühzeitigen Auszahlung: Wenn du als Verkäufer frühzeitige Auszahlungen erhältst, kann dir dieses Privileg für einen bestimmten Zeitraum entzogen werden.
  • Sperrung: Du verlierst je nach Verstoß vorübergehend für 48 Stunden oder 7 Tage den Zugang zur Plattform; dies kann mit dem Verlust der frühzeitigen Auszahlung verbunden sein.
  • Entzug der Verkaufsberechtigung: Wenn du ein Verkäufer bist, können wir, je nach Verstoß, deinen Zugang zum Verkaufen oder zum Live-Verkauf auf Whatnot widerrufen.
  • Ausschluss: Bei wiederholten oder schwereren Verstößen sperren wir dein Konto dauerhaft.
  • Höhere Provision: Als Verkäufer wird unter Umständen die Provision erhöht, die von Whatnot erhoben wird.

  • Andere Strafen: Du bist für Käufer unter Umständen weniger gut auffindbar oder dir wird der Zugang zu unseren Anzeigenprodukten verwehrt.

Die jeweilige Maßnahme hängt von der Schwere und Häufigkeit des Verstoßes ab. Bei weniger schwerwiegenden Verstößen sprechen wir in der Regel beim ersten Mal eine Verwarnung aus. 

Einige Verstöße können nach einer gewissen Zeit verfallen, wenn der Nutzer seither gutes Verhalten gezeigt hat.

* Während laufender Untersuchungen können wir deinen Zugriff auf Funktionen, einschließlich der Möglichkeit, live zu gehen, vorübergehend aussetzen.

 

Beispiel

Angenommen, ein Nutzer bittet um eine Zahlung außerhalb der Plattform für den Verkauf eines Artikels. Hier ist ein anschauliches Beispiel für die Maßnahmen, die das T&S-Team ergreifen kann:

  • Beim ersten Verstoß würde der Nutzer lediglich eine Verwarnung erhalten.
  • Wenn dieses Verhalten anhält, werden weitere Verwarnungen ausgesprochen und der Nutzer wird für andere vorübergehend weniger gut auffindbar.
  • Treten immer noch keine Verbesserungen auf, kann der Nutzer wegen weiterer Verstöße gesperrt werden.
  • Bei fortgesetzter Fahrlässigkeit bzw. einer bestimmten Häufigkeit und/oder Schwere der Verstöße kann dies zu einem Ausschluss von der Plattform führen.  

Einspruch

Bitte beachte, dass du die Möglichkeit hast, gegen jede Maßnahme, die dein Konto betrifft, Einspruch zu erheben. Du kannst direkt auf die E-Mail über den Verstoß antworten und so Einspruch erheben. Wenn du weitere Fragen hast, wende dich bitte an trustandsafety@whatnot.com.

 

Häufig gestellte Fragen

  • Addieren sich diese Verstöße? (Beispiel: Bedeutet ein erster Verstoß wegen „hoher Versandverzögerungen“, dass ich eine zweite Strafe wegen „Belästigung“ erhalten könnte)?
    • Einige eindeutige Verstöße, die ein ähnlich problematisches Verhalten beschreiben, addieren sich. So kann ein erster Verstoß wegen „hoher Versandverzögerungen“, gefolgt von einem Verstoß wegen „missbräuchlicher Versandpreisgestaltung“, zu einem zweiten Verstoß führen, da beide Verstöße Probleme bei der Bestellabwicklung beschreiben. 
    • Verstöße, die völlig unterschiedlichen Verhaltensweisen zuzuschreiben sind – wie z. B. Versandprobleme und Belästigung – würden jedoch nicht addiert werden. 
  • Kann ein Verkäufer bei Verstoß gegen die Richtlinien auf einer anderen Plattform als Whatnot auch auf Whatnot belangt werden? 
    • Wenn wir unwiderlegbare Beweise dafür haben, dass du außerhalb der Plattform gegen unsere Community Richtlinien verstoßen hast, können wir gemäß unserer Richtlinien gegen dich auf Whatnot entsprechende Maßnahmen ergreifen. Wir haben diese Richtlinie eingeführt, damit wir gegen böswillige Akteure im Hobbybereich vorgehen können, um unsere Community hier bei Whatnot zu schützen.
    • Wenn du zum Beispiel wissentlich gefälschte Artikel verkaufst, andere Nutzer belästigst, Käufe oder Giveaways nicht einlöst oder Kunden in irgendeiner Weise außerhalb der Plattform betrügst, kann das Trust & Safety Team von Whatnot gegen dich vorgehen.

Kommentar hinzufügen

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.