Versand von Artikeln Versand von Artikeln

Versand von Artikeln

Whatnot Support Whatnot Support

Google Chrome ist der Browser der Wahl für optimale Leistung.

Hinweis: Bitte erlauben Sie Pop-ups, wenn Sie versuchen, Versandetiketten zu drucken. Versandetiketten sind nicht über den Verkäufer-Hub in der mobilen App zugänglich. 

So greifen Sie auf den Verkäufer-Hub zu:

  1. Melden dich auf der Desktop-Site unter whatnot.com in deinem Whatnot-Konto an
  2. Klicke auf dein Profilsymbol in der oberen rechten Ecke und wähle „Shipments“ aus dem Menü.
    seller_hub.png
  3. Alle deine Sendungen sind auf der linken Seite des Verkäufer-Hubs unter dem Tab „Shipments“ aufgeführt. Du kannst über das Dropdown-Menü unter „Shipments“ nach einzelnen Livestreams sortieren oder dir die Sendungen über de Shop ansehen. Klicke direkt auf einen Livestream oder den Shop, um Bestellungen aufzurufen.
    Shipments_tab.png
  4. Nachdem du auf deine Livestream- oder Shop-Bestellungen geklickt hast, werden alle Verkäufe für diesen Vertriebskanal angezeigt. Die Verkäufe werden nach Sendungen für die verschiedenen Käufer aufgeteilt und die Bestellungen der einzelnen Sendungen werden im Menü auf der rechten Seite angezeigt. 

Shipments.png

Bitte beachte:

  • Für stornierte Artikel wird unter dem Reiter „Shipments“ neben der jeweiligen Sendung ein Benachrichtigungssymbol angezeigt. Unter dem Reiter „orders“ wird neben der Bestellung „Pending Cancelation“ angezeigt. (Akzeptiere Stornierungsanfragen oder lehne sie ab, indem du die Bestellung in deinem Verkäufer-Hub aussuchst und „Accept oder „Reject“ auswählst). Weitere Informationen findest du in diesem Artikel
  • Verkäufe werden nach Käufer getrennt und standardmäßig zusammengefasst und alle Artikel, die von demselben Käufer gekauft werden, werden normalerweise in einer Sendung zusammengefasst. Einzelheiten und Ausschlüsse findest du in unserem Artikel „Intelligenter Paketversand“ . Bei Bedarf kannst du einen Artikel aus dem Paket herauslösen, um ein separates Versandetikett zu erstellen, wenn die Bestellung eines Käufers in mehrere Kartons aufgeteilt werden muss.
  • Mit der Schaltfläche Bulk Generate Labels kannst du alle deine Versandetiketten mit einem Klick erstellen. Alle Änderungen an Gewicht und Abmessungen müssen zuerst vorgenommen werden. Es werden sowohl die Felder für den Vor- als auch für den Nachnamen der Versandadresse benötigt. Du kannst diese Felder durch „Versandadresse“, „Abteilung“ und/oder einen Firmennamen ersetzen.
    • Hinweis: Bitte erlaube Pop-ups beim Erstellen von Etiketten. 
  • Du kannst über die Schaltfläche „Alle Etiketten per E-Mail senden“ einen Link mit allen erstellten Versandetiketten und Lieferscheine für deine Sendung an die E-Mail-Adresse deines Kontos senden.

Für US-Verkäufer:

  • Flat-Rate-Verpackung: Du kannst Flat-Rate-Kartons (Small, Medium 1 & 2 und Large) und Umschläge (Standard, Legal und Padded) für 8,35 US-Dollar für Priority Mail-Sendungen bis zu 70 lbs verwenden! Um USPS-Flatrate-Verpackungen zu verwenden, musst du in deinen Profileinstellungen unter „Versand“ und/oder bei der Erstellung deiner Sendung die Option Flat-Rate-Verpackung wählen. Weitere Informationen findest du in diesem Artikel.
  • Ground Advantage Mail: Der Verkäufer stellt seine eigenen Verpackungen/Materialien zur Verfügung.

So versendest du Bestellungen im Paket/separat

 

Bevor du ein Etikett erstellst:

  • Stelle sicher, dass deine Versandetiketteneinstellungen korrekt sind. Du kannst deine Druckereinstellungen in deinen Kontoeinstellungen auf whatnot.com bearbeiten. Du kannst zwischen Papieretiketten 8,5x11 (Standard) und Etiketten 4x6 (Thermopapier) wählen. Bitte beachte: Du kannst das Format für bereits erstellte Etiketten nicht mehr ändern.

label format.png

  • Deine Rücksendeadresse aktualisieren/bestätigen. Dies findest du auch im Menü „Verkäufereinstellungen bearbeiten“, indem du auf „Absenderadresse ändern“ klickst. Dadurch wird festgelegt, welcher Name und welche Adresse in der Absenderadresse auf den Versandetiketten erscheint.

So erstellst du ein Etikett:

  • Öffne deinen Verkäufer-Hub und wähle den Tab Shipments auf der linken Seite des Bildschirms aus. 
  • Du siehst alle deine ausstehenden Sendungen in allen Live-Shows und Shopbestellungen. 
  • Wähle über das Drop-down-Menü oben auf dem Bildschirm den spezifischen Livestream aus, für die du die Etiketten erstellen möchtest.
  • Öffne das Menü auf der rechten Seite des Bildschirms, indem du auf die beiden Felder oben rechts klickst. 
  • Du kannst deine Etiketten für diese Live-Show zusammen oder einzelne Etiketten erstellen, indem du eine Sendung nach der anderen auswählst

Verpackungsrichtlinien:

Das sichere Verpacken deiner Artikel ist ein wichtiger Schritt im Versandprozess. Es ist wichtig, dass deine Artikel den Käufer sicher und in demselben Zustand erreichen, in dem du sie verkauft hast. Weitere Informationen zu Verpackungsrichtlinien und -empfehlungen findest du in unseren FAQs zu Verpackungsrichtlinien.

Bestellstatus:

In deinem Verkäufer-Hub findest du neben jeder einzelnen Bestellung den Bestellstatus. Dieser Bestellstatus gibt dir wichtige Informationen über die Position deiner Bestellung in unserem System. Es ist wichtig zu wissen, dass der Status deiner Bestellung mit den Tracking-Informationen des von dir erstellten Labels verknüpft ist. Wenn du auf die Sendungsverfolgungsnummer klickst, werden die Informationen zur Sendungsverfolgung auch auf der Website des Transportunternehmens angezeigt. Du kannst den Status deiner Auszahlungen für die Bestellungen auf der Registerkarte Konto verfolgen. 

Ledger.png

  • Stornierung (Canceling): Derzeit liegt eine Stornierungsanfrage für die Bestellung vor. Bevor du mit der Erstellung eines Etiketts für die Bestellung fortfährst, musst du die Anfrage zuerst annehmen oder ablehnen. Du kannst den Grund für die Anfrage sehen und sie direkt im Verkäufer-Hub annehmen oder ablehnen. 

Orders_request.png                  

  • Etikett erforderlich (Needs Label): Der Verkauf wurde bearbeitet und es ist an der Zeit, ein Etikett zu erstellen und den/die Artikel zu verpacken.
  • Versandbereit (Ready to ship): Du hast das Etikett erstellt und musst das Paket jetzt für den Annahmescan dem Versanddienstleister übergeben (*Bitte beachten: Wenn du das Paket abgegeben hast, der Versanddienstleister das Paket aber noch nicht als versandt gescannt hat, bitten wir um etwas Geduld, da sich dieser Vorgang aus verschiedenen Gründen manchmal verzögern kann. Wenn die Paketinformationen 2-3 Werktagen nach der Abgabe nicht aktualisiert wurden, wende dich bitte an den Support).
  • Versand (Shipping): Das Paket wurde vom Versanddienstleister gescannt und befindet sich auf dem Weg zum Käufer.
  • Zugestellt (Delivered): Das Paket wurde an seinem Bestimmungsort zugestellt.
  • Zugestellt und ausgezahlt (Delivered & Paid Out): Das Geld für diese Bestellung wurde für dich freigegeben. Du kannst dein Guthaben im Abschnitt Zahlungen deines Profils abrufen, wenn du auf whatnot.com angemeldet bist, oder über die Registerkarte „Verkäufer“ in deinem Profil in der Whatnot-App. Verkäufer werden normalerweise 3 Tage (72 Stunden) nach der Auslieferung einer Bestellung bezahlt. (Weitere Informationen zu Auszahlungen findest du unter Wo kann ich mein Geld einzahlen?)

Weitere häufig gestellte Fragen zum Versand

Kann ich Flatrate-Etiketten mit Priority-Boxen verwenden? 

  • Du kannst Flatrate-Etiketten nur mit Flatrate-Verpackungen mit USPS-Logo verwenden

Kann ich Priority-Etiketten mit Flatrate-Boxen verwenden?

  • Du kannst keine Priority-, Ground-Advantage-, Media-Mail- oder First-Class-Etiketten mit Flatrate-Verpackungen verwenden. Nur Flatrate-Etiketten können mit Flatrate-Boxen verwendet werden.

Kann ich meine eigenen Boxen mit Flatrate-Etiketten verwenden? 

  • Nur Flatrate-Etiketten können mit Flatrate-Boxen verwendet werden.

Muss ich USPS Priority-Boxen mit Priority-Etiketten verwenden? 

  • Du kannst jede beliebige Verpackung mit Priority-Etiketten verwenden, mit Ausnahme von Flatrate-Boxen mit USPS-Logo. 

Kann ich Luftpolstertaschen für den Versand von First-Class-Briefsendungen verwenden? 

  • Für den Versand deiner First-Class-Briefsendungen empfehlen wir einen einfachen weißen Briefumschlag in „Geschäftsgröße“ mit einer Sicherheitseinlage. Die Umschläge müssen maschinell zu verarbeiten sein. 

Muss ich meinen Verkäufen einen Lieferschein beifügen? 

  • Auch wenn es nicht vorgeschrieben ist, empfehlen wir dir dringend, deinen Bestellungen einen Lieferschein beizulegen. Du kannst eine Datei anfordern, die nur deine Lieferscheine, nur deine Etiketten oder eine Kombination aus Lieferscheinen und Etiketten enthält, indem du dir nach deiner Sendung alle Etiketten per E-Mail zusenden lässt. Die E-Mail, die du erhältst, bietet dir alle 3 Optionen. 

Ich habe meine Etiketten verlegt. Kann ich sie nochmal ausdrucken?

  • Ja! Wenn du dasselbe Etikett nochmal drucken musst, kannst du erneut darauf zugreifen, indem du im Verkäufer Hub auf dem Tab „Shipments“ (Lieferungen) die entsprechende Bestellung auswählst. Du kannst das Versandetikett für diese Bestellung dann nochmal ausdrucken!

Ich hatte einen unerwarteten Notfall und kann im Moment keine Pakete verschicken. Gibt es etwas, das ich tun sollte?

  • Ja, bitte wende dich an unser Team unter trustandsafety@whatnot.com und beantrage eine vorübergehende Versandausnahme. Nenne in deinem Antrag den Grund für diese Ausnahme und gib an, wann du voraussichtlich wieder in der Lage sein wirst, deine Bestellungen zu verschicken.

Einer meiner Käufer hat mehrere Artikel gekauft und ich habe mehrere Versandetiketten erhalten, um sie zu versenden. Kann ich sie einfach in einem Paket verschicken?

  • Ja! Du kannst alle Artikel in einem Paket versenden, aber sie müssen in deinem Seller Hub gebündelt werden, bevor du Versandetiketten druckst. Wenn du Artikel in einem Paket versendest, die in deinem Seller Hub nicht gebündelt sind, kann das Auswirkungen auf deine Auszahlungen haben, weil die Artikel als „Paket in Vorbereitung“ und nicht als „Im Versand“ angezeigt werden. In diesem Artikel erfährst du, wie du Pakete bündeln und wieder aufteilen kannst. 

Kommentar hinzufügen

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.